Юрій Андрухович в Берліні (Wissenschaftskolleg’s Fellow 2008/2009)

Projekt: A LITTLE GEOPOETIC ENCYCLOPAEDIA

“Ich möchte eine Art “Enzyklopädie meiner Städte” schreiben. Dieses Projekt wäre vor allem eine neue Verkörperung meiner langjährigen Geopoetik – einer spezifischen Kreuzung von Literatur und Geographie, meiner persönlichen Version dessen, was Literaturwissenschaftler cognitive mapping nennen. Bis heute habe ich auf verschiedene Art und Weise 109 Städte erlebt. Unter diesen Städten sind Metropolen wie New York, Moskau, Paris und Berlin, einfach nur große Städte – cities im vollen Wortsinne (Hamburg, Warschau, Kiew, Zürich, Lissabon, San Francisco, Athen, München, Toronto), aber auch vergleichsweise etwas kleinere Städte mit einer kraftvollen kulturell-historischen Aura (Venedig, Lemberg, Odessa, Krakau, Prag, Antwerpen) und ganz kleine, die aber über eine eigene, besondere Legende verfügen (Marienburg, Urbino, Passau, Brügge, Lübeck). Außerdem Städte ohne Legenden und ohne Ruhm – wo mir aber etwas Unerwartetes und Unvermeidliches passiert ist. Die alphabetische Reihenfolge, in der sich die Städte in die Struktur des Buches einfügen werden, erlaubt es, überkommene Hierarchien und Koordinatensysteme aufzubrechen – vor allem die des Raums, denn Detroit wird sich neben Dnipropetrowsk wiederfinden, Izmir neben Kaliningrad, Marburg neben Minsk und Czernowitz neben Chicago. Nicht weniger interessant ist die Möglichkeit, die Zeiten zu vermischen, dank derer also Odessa des Jahres 1969 neben Osnabrück 2005 stehen wird, Prag 1968 neben Ravenna 1992, Bari 2004 neben Bayreuth 1994.” JURI ANDRUCHOWYTSCH

0 коментарів “Юрій Андрухович в Берліні (Wissenschaftskolleg’s Fellow 2008/2009)”

Ваша e-mail адреса не оприлюднюватиметься. Обов’язкові поля позначені *